Workshops am Samstag

Die folgenden Workshops finden am Samstag, 5. Mai statt. Für die Workshops am Sonntag, 6. Mai besteht keine Möglichkeit/Notwendigkeit, sich anzumelden.

 

Kategorien:

  • Diskussionsrunde
  • Vortrag/Präsentation
  • Filmvorführung
  • Bewegung und Musik
  • Spiel/Rollenspiel
  • Anderes

Morgen ( 10:30 - 12:30 )

101. 100 Jahre Landesstreik
+
Vor fast 100 Jahren sind 250‘000 Menschen auf die Strasse für eine andere Schweiz und eine ander Welt. Die damaligen Forderungen waren unter anderem ein Frauen*stimmrecht und die Einführung der AHV. Diese revolutionäre Bewegung wirk bis heute nach und die Frage nach einem Systemwechsel ist akuteller denn je.
Organisation:Der Funke - Marxistische Strömung in der Juso und den Gewerkschaften
Leitung:Florian Sieber
Beat Schenk
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
102. Das neue Asylverfahren ab 2019
+
2019 wird das Asylverfahren komplett neu strukturiert. Das Ziel ist, schnellere Verfahren zu ermöglichen und die Kantone durch die Schaffung von 5000 Unterbringungsplätzen in Bundeszentren zu entlasten. Kurze Fristen und getaktete Verfahrensabläufe beinhalten auch Risiken. Daher erhalten Asylsuchende neu von Beginn an eine Rechtsvertretung. Im Workshop werden wir folg (siehe Mail tilla jacomet)
Organisation:HEKS Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende St.Gallen /Appenzell - Die Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende gibt Asylsuchenden und vorläufig Aufgenommenen neutrale, unbürokratische und professionelle Rechtsauskunft zu allen Fragen des Asyl- und angrenzenden Ausländerrechts.
Leitung:Juristen und Juristinnen der Rechtsberatungsstelle
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
103. Einführung in die Permakultur+den Permakulturverein
+
Die Teilnehmer erfahren einiges zu den Basics der Permakultur und lernen die Aktivitäten des Vereins kennen.
Organisation:Permakulturverein Schweiz - Der Verein bezweckt die Einführung, Förderung und Verbreitung der Permakultur, wie sie von Bill Mollison, David Holmgren und Masanobu Fukuoka initiiert worden ist.
Leitung:Eva Bührer ( www.netzwerknatur-permakultur.ch )
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
104. Mit Ernährungssouveränität die regionale und nachhaltige Versorgung sichern
+
Was bedeutet Ernährungssouveränität? Was sind Ernährungsräte? Wie können wir eine nachhaltige, regionale und ökologische Versorgung mit Lebensmitteln fördern und sicherstellen. Mit der Volksinitiative für Ernährungssouveränität, die voraussichtlich im 2018 zur Abstimmung kommt, gewinnt auch in der Schweiz das Thema an Terrain.
Organisation:Allianz für Ernährungssouveränität - Die Allianz für Ernährungssouveränität ist Trägerin der Initiative für Ernährungssouveränität.
Leitung:Mathias Stalder
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
105. Nachhaltiger Leben in St. Gallen
+
Den Teilnehmenden wird auf interaktive Art und Weise aufgezeigt, wie sie mit Hilfe der EcoMap ihr Leben in St. Gallen nachhaltiger gestalten können.
Organisation:EcoMap - Die EcoMap als studentische Initiative hat sich zum Ziel gemacht, nachhaltige Läden in der Umgebung aufzuzeigen und somit den KonsumentInnen eine umwelbewusste Lebensweise zu erleichtern.
Leitung:Sophie Basse
Anna-Lena Schlottmann
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
106. Parlamentarier auslosen?
+
Die Initiative Genomi https://www.genomi.ch/home/ will, dass der Nationalrat in Zukunft durch das Los gewählt wird. Kann das gut gehen? Bring deine Meinung ein. An Hand dieser konkreten Fragestellung erfährst du, wie die Integrale Politik zu ihren Vorstellung kommt und mit einer eigenen Methode ihre Abstimmungsempfehlungen entwickelt. http://www.integrale-politik.ch/politischer-kommentar/.
Organisation:Integrale Politik zusammen mit HOLON - Vereine zur Voranbringung einer integralen Politik
Leitung:Niklaus Bayer
Remy Holenstein
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
107. Demokratisierung der Wirtschaft
+
Es ist höchste Zeit, sich aus der Sackgasse der neoliberalen Wirtschaft und Politik zu befreien! Kerngedanke ist dabei das Prinzip der Solidarität. Eine solidarische Politik erfordert die Demokratisierung der Besitzstrukturen und Entscheidungsmechanismen in der Wirtschaft. Mit ihren „Thesen zur Demokratisierung“ gibt das Denknetz konkrete Anregungen, wie dieses Ziel erreicht werden kann.
Organisation:Denknetz Regionalgruppe Ostschweiz - Das Denknetz ist ein Forum für den Austausch zu Themen aus Wirtschafts-, Sozial- und Arbeitspolitik.
Leitung:Romeo Rey und Johannes Wickli
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
108. Einblicke in einen Südeinsatz
+
Junge Menschen erzählen aus ihrem Leben im Süden. Sie haben während mindestens 3 Monaten in einem entwicklungspolitischen Bereich gearbeitet und erzählen Daraus.
Organisation:HOPLAA/Voyage-Partage/Jesuitvolunteers - Organisationen die (jungen) Menschen prägende Südeinsätze ermöglichen. Wichtiges Merkmal dabei: die Ausreisenden werden intensiv vorbereitet.
Leitung:Junge Menschen, die einen Südeinsatz erlebt haben
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
109. Essen was Ihr Körper wirklich braucht
+
Vortrag zum Thema Gesund durch natürliche und typengerechte Ernährung Was für ein Stoffwechsel-Typ bin ich? Brauche ich mehr Kohlenhydrate oder Eiweiss und Fett? Kann ich als Vegetarier leben? Welche Lebensmittel führen bei mir zu Fetteinlagerungen, welche rauben meine Energie?
Organisation:megasana Gesundheitsförderung - Synergietraining nach Dr. P. Rohner
Leitung:
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
110. Wüste oder Paradies? Wir haben die Wahl!
+
Ganze Landstriche werden zur Wuste, Millionen von Menschen verlassen ihr Land, weil sie zu wenig Wasser haben, Dürren und Überschwemmungen geben sich die Türklinke in die Hand. Das können wir verändern. Verblüffend einfach, überraschend schnell.
Organisation:Sandra Carina Imhof
Leitung:Sandra Carina Imhof
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
111. Wie hängen Energie- und Einkommensungleichheit sowie Währungsfragen zusammen?
+
Wie entwickelt/e sich die globalen Einkommensungleichheit? Welche Rolle spielen Nationalwährungen - inwiefern ist Geld ein Wertmasstab? Welche Rolle spielt Energie? Der Zubau erneuerbare Energien ist global unaufhaltbar und nicht nur ökologisch, sondern auch zur Überwindung von Einkommensungleichheit unerlässlich. Wer will und kann sich wie gegen einen Ausgleich wehren?
Organisation:ibee studer - institute for balanced ecology & economy. Analyse & Lösungskonzepte zu Energie- & Einkommensungleichheit
Leitung:Heini Lüthi
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
112. KOVI - Konzernverantwortungsinitiative
+
Kinderarbeit auf Kakaoplantagen, Umweltverschmutzung beim Rohstoffabbau – Konzerne mit Sitz in der Schweiz verletzen in ihren internationalen Tätigkeiten allzu häufig Menschenrechte und Umweltstandards. Die Konzernverantwortungsinitiative fordert deshalb verbindliche Regeln für Konzerne zum Schutz von Mensch und Umwelt. Wie kann das funktionieren? Wie gewinnen wir die Abstimmung im nächsten Jahr?
Organisation:Public Eye Ostschweiz - Public Eye kämpft gegen Ungerechtigkeiten, die ihren Ursprung in der Schweiz haben und setzt sich als unabhängiger Verein für die weltweite Achtung der Menschenrechte ein. Denn globale Gerechtigkeit beginnt bei uns.
Leitung:Dani Untersee
Ralph Berger
Sekretariat Public Eye
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
113. Veganismus und Tierrechte
+
Pflanzen haben auch Gefühle, für Tofu wird Regenwald abgeholzt – Sind dir solche “Argumente” auch schon begegnet? Beim Workshop “Veganismus und Tierrechte” erarbeiten wir das Knowhow, um solche Argumente zu entzaubern. Weil der Umgang mit diesen Scheinargumenten manchmal ganz schön knifflig sein kann, tauschen wir uns darüber aus und entwickeln gemeinsam Strategien, damit besser umzugehen.
Organisation:Animal Rights Switzerland - Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die sich in der ganzen Schweiz dafür einsetzt, dass Tiere nicht mehr als Ware behandelt werden. Sie sollen im Gesetz die Rechte bekommen, die ihnen zustehen.
Leitung:Pablo Labhardt und weitere
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
114. Vollgeld-Initiative
+
Die Vollgeld-Initiative verlangt, dass allein die Nationalbank in unserem Land das Recht haben soll Geld zu erzeugen. Die Geldschöpfung wird zukünftig nicht mehr privaten, gewinnorientierten Instituten überlassen, sondern wird zum Service Public unter demokratischer Kontrolle. Damit wird das Geld der Realwirtschaft dienen und nicht den Playern im Finanzcasino.
Organisation:Monetäre Modernisierung (MoMo)
Leitung:Philipp Bernet
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
115. Friedens-T-Räume
+
Wir werden still und teilen achtsam unsere Träume vom Frieden und werden uns bewusst in welchen Friedens-Räumen wir schon leben. In einem zweiten Schritt schauen wir ganz konkret, welche Schritte wir tun können und wollen um unsere eigenen und gemeinsamen Friedens-Träume zu verwirklichen - Schritt für Schritt - alleine und gemeinsam.
Organisation:Herzens-Anliegen Andreas Föhr - Tiefenökologische Angebote - eine der wichtigsten Grundlagen für ein friedvolles Miteinander von allen Wesen auf der Erde ist der Frieden in uns selbst. Hier setzt Herzens-Anliegen an - egal wo Du gerade stehst im Leben - herzlich willkommen!
Leitung:Andreas Föhr
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
116. RADIOSUFO
+
Gib dem SUFO eine Stimme und mach als Radiojournalistin oder Radiojournalist mit beim RADIOSUFO! Das powerup-radio der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist auch dieses Jahr mit dem Radiobus beim SUFO dabei. In unserem spannenden Workshop vertiefst du Sozial- und Umweltthemen, machst Interviews und Umfragen mit SUFO-Besucher und präsentierst das Ganze (siehe Mail)
Organisation:Stiftung Kinderdorf Pestalozzi - Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist ein Ostschweizer Kinderhilfswerk
Leitung:Jael Buchmann, Lea Bührer, Luca Altorfer
Zeit:Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden

Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )

201. 70 Jahre Nakba, Gerechtigkeit für die Palästinenserinnen und Palästinenser
+
Im Workshop wird die Geschichte der Nakba 1948 und die Vertreibung der Palästinenser/innen durch Israel erklärt. Bisher hat diese nicht aufgehört, Landraub und Hauszerstörung gehen weiter. Deshalb unterstützen wir die BDS Kampagne ( Ein Ruf aus Palästina) die dazu aufruft Israel- Apartheid wirtschaftlich, kulturell politisch und militärisch zu boykottieren.
Organisation:BDS Zürich und Palästina Solidarität Basel - BDS Zürich und Palästina Solidarität sind zwei Organisationen der Palästina Bewegung.
Leitung:Thomas Bachmann
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
202. Die todbringenden Zuflüssezu Bodensee
+
Nach dem Motto: "Den Opfern eine Stimme, den Tätern Name und Gesicht", zeigen wir die Rüstungsbetriebe um den Bodensee mit ihren todbringenden Produkten auf!
Organisation:Keine Waffen vom Bodensee (KWvB) e.V. - Der Verein KWvB e.V. hat sich das Ziel gesetzt, die Rüstungsbetriebe um den Bodensee, mit ihren tödlichen Produkten, aus der Anonymität an die Öffentlichkeit zu zerren.
Leitung:Lothar Höfler
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
203. Eine Gemeinwohl-orientierte Ökonomie, Politik und Zivilgesellschaft ist möglich.
+
Wir stellen die wichtigsten Pfeiler des Modells vor, diskutieren mit den Teilnehmenden ihre persönlichen Ansatzmöglichkeiten und präsentieren praktische erfolgreiche Beispiele (u.a. von Gemeinden)
Organisation:Gemeinwohl-Ökonomie - Bewegung zur Förderung einer sozial gerechten, ökologisch enkel*innentauglichen Gestaltung von Wirtschaft, Politik, Konsum und Zivilgesellschaft.
Leitung:noch nicht bestimmt
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
204. Eine Tour mit der RestEssBar
+
Der Verein RestEssBar holt in Läden Lebensmittel vom Vortag und bringt sie an einen öffentlichen Kühlschrank, wo alle Menschen sich um sonst bedienen können. Heute wollen wir hautnah erleben wie es ist "auf Tour" zu gehen und unseren Standort an der Dürrenmattstrasse besichtigen. Der Transport an die Dürrenmattstrasse wird entweder mit Fahrrad oder Bus erfolgen.
Organisation:RestEssBar St. Gallen - Der Verein RestEssBar St.Gallen setzt sich zum Ziel, dem Lebensmittelwegwurf mit konkreten Massnahmen entgegenzuwirken. Wir sammeln täglich noch essbare Lebensmittel von verschiedenen Lebensmittelläden aus St.Gallen ein, welche sonst in der Mülltonne gelandet wären.
Leitung:Anja Buerkler
Rhea Braunwalder
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
205. Gesund und Vegan
+
Der Workshop gibt dir einen Überblick darüber, wie eine gesunde und vegane Ernährungsweise aussehen kann.
Organisation:Gesundheits-und Ernährungstreff Gossau - Plattform und Treff für eine gesunde, pflanzenbasierte Ernährungsweise
Leitung:Wendelin Matawa Keller
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
206. Phytotherapie und Antibiotika
+
In den letzten Jahren haben Medienberichte über Antibiotikaresistenzen bei Infektionserregern stark zugenommen. Die Gefahr durch Superkeime hat Eingang in das gesellschaftliche Bewusstsein gefunden. Dieser Vortrag soll Beispiele aufzeigen, wie pflanzliche Präparate antibiotische Therapien unterstützen können.
Organisation:Philipp Heiden - Privatperson - beschäftige mich Themen aus dem Bereich der Ernährung und der Pflanzenheilkunde
Leitung:Philipp Heiden
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
207. Wann wird von Rassismus/Diskriminierung gesprochen?
+
Wo beginnt Rassismus - was kann ich dagegen tun - an wen mich wenden - wie meine Rechte geltend machen? Diskriminierung und Rassismus kommen in allen Lebensbereichen unserer Gesellschaft vor. In diesem Workshop erfahren Sie, welche Formen von rassistischer Diskriminierung existieren und wo es ein (Platz reicht nicht, siehe Mail)
Organisation:HEKS Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung - "Rassismus und Diskriminierung in unserem Alltag" (Wann spricht man von Rassismus/Diskriminierung?) Mit der HEKS Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung gewährleistet HEKS im Auftrag der Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden ein Beratungsangebot für Personen und Institutionen, welche Fragen zum Thema Diskriminierungsschutz haben, von rassistischer Diskriminierung betroffen sind oder der rassistischen Diskriminierung beschuldigt werden.
Leitung:Carmelita Boari
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
208. Postkapitalismus
+
Die 1. Million soll einfacher zu erreichen sein, als die 30. Die Progression sollte viel stärker sein - im Moment hört sie bei 11,5% bei ca. 10 Mio. auf. Das ist eine der Ursachen, weshalb die Privatvermögen ins Unermessliche steigen. . Negativ-Steuern für jene, die es nötig haben. Keine Steuergeschenke mehr an Unternehmen, welche das Gemeinwohl schädigen.
Organisation:Postkapitalismus - Lancierung einer Initiative zur Begrenzung der Privatvermögen. Die 1. Mio soll einfacher zu erreichen sein, als die 30.
Leitung:Luzia Osterwalder
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
209. ! Divestment von Pensionskassen jetzt anpacken.
+
Viele von uns machen im Alltag einiges, damit unser CO2-Ausstoss gesenkt wird. Gleichzeitig, im Stillen und Dunklen, wirken unsere Ersparnisse bei Pensionskassen diesem Engagement im Alltag entgegen. Präsentation: Aktive Divest-Gruppen in Basel, Zürich, Lausanne Diskussion/Fragerunde/Tipps: Was ist in St. Gallen möglich? Wie gehen wir das Problem an?
Organisation:Klima-Allianz - 73 Organisationen bilden die Klima-Allianz und engagieren sich für einen wirksamen Klimaschutz.
Leitung:Florian Schreier
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
210. Ein Dialog mit Marx
+
Sprechtheater Vortrag Diskussion
Organisation:Marx Lesegruppe St. Gallen - Die Gruppe beschäftigt sich mit den Schriften von Karl Marx.
Leitung:Erich Rohrer
Werner Rüdisühli
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
211. Synergie-Training
+
Hochwirksame Technik gegen Anspannung und Stress Das Synergietraining besteht aus einer Kombination aus altbewährten und neu entwickelten Elementen. Es ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Fachleuten für Yoga, Progressive Muskelentspannung, Physiotherapie, Atemtherapie und ganzheitlicher Gesundheitsförderung.
Organisation:megasana Gesundheitsförderung - Synergietraining nach Dr. P. Rohner
Leitung:Claudia Spiess
megasana Gesundheitsförderung
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
212. Flüchtlinge und Arbeit (abgesagt)
+
Mit unserem Workshop bringen wir den Teilnehmenden näher, welche Herausforderungen es für Flüchtlinge auf der Suche nach Arbeit zu bewältigen gibt.
Organisation:Verein Solidaritätshaus St.Gallen - Offenes Haus für Flüchtlinge, MigrantInnen und die einheimische Bevölkerung, bietet verschiedene Kurse an und setzt Schwerpunkt auf Arbeitsintegration.
Leitung:Ursula Surber, Vorstandsmitglied
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
213. Giving Game
+
Geld spenden scheint eine einfache Möglichkeit zu sein, die Welt zu verbessern. Aber an welche Organisation soll man Geld spenden? Nach einer Einführung in die Prinzipien des Effektiven Spendens diskutieren die Teilnehmer über einige vorausgewählte Hilfsorganisationen und entscheiden, welcher Organisation sie Geld spenden wollen. Die Gewinner-Organisation...
Organisation:Effektiver Altruismus St. Gallen - Der Effektive Altruismus ist eine soziale Bewegung, die versucht, möglichst effektiv zu helfen.
Leitung:Kevin Kohler und Noémie Zurlinden
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
214. Wir sind alle gleich! Inwiefern?
+
Beschrieb: Wir starten den Workshop mit einem interkulturellen Spiel, welches es uns ermöglichen wird eine Diskussion zum Thema Menschenrechte und kulturelle Vielfalt führen zu können. Danach werden wir sehen, wie diese Themen und Werte im Rahmen des SCI Schweiz gelebt werden und es wird eine Programmübersicht des SCI präsentiert.
Organisation:SCI Schweiz - Der SCI Schweiz organisiert seit 1920 internationale Freiwilligeneinsätze. Er bietet Einsatzmöglichkeiten auf der ganzen Welt an, vom zweiwöchigen Kurzzeit- bis zum einjährigen Langzeiteinsatz.
Leitung:Lucia Cappiello, Vorstand SCI Schweiz
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
215. Wohin führt eine ganzheitliche Politik
+
Das Verhalten der Menschen in der heutige Zeit wird gelegentlich so beschrieben: „Nicht wissen wohin – aber schneller dort sein.“ Im Workshop nehmen wir uns die Zeit, uns zu fragen, wohin wollen wir gehen, bevor wir losrennen ? Die meisten Zielvorstellungen gleichen sich weitgehend. Die Schwierigkeiten aber auch die Bereicherungen liegen in den Unterschieden. Darüber wollen wir uns austauschen.
Organisation:HOLON – Netzwerk für integrale Entwicklung - Parteipolitisch unabhängige Organisation
Leitung:Remy Holenstein
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
216. RADIOSUFO
+
Gib dem SUFO eine Stimme und mach als Radiojournalistin oder Radiojournalist mit beim RADIOSUFO! Das powerup-radio der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist auch dieses Jahr mit dem Radiobus beim SUFO dabei. In unserem spannenden Workshop vertiefst du Sozial- und Umweltthemen, machst Interviews und Umfragen mit SUFO-Besucher und präsentierst das Ganze (siehe Mail)
Organisation:Stiftung Kinderdorf Pestalozzi - Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist ein Ostschweizer Kinderhilfswerk
Leitung:Jael Buchmann, Lea Bührer, Luca Altorfer
Zeit:Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden