Samstags-Workshops

Kategorien:

  • Umwelt
  • Gesellschaft und Politik
  • Kultur
  • Wirtschaft
  • Entwicklungszusammenarbeit

Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )

101. Was bedeutet Ernährungssouveränität?
+
Was bedeutet Ernährungssouveränität? Was sind Ernährungsräte? Wie können wir eine nachhaltige, regionale und ökologische Versorgung mit Lebensmitteln fördern und sicherstellen. Welche guten Beispiele gibt es und mit welchen Mitteln können wir diese umsetzen.
Organisation:Initiative für Ernährungssouveränität - Initiative für Ernährungssouveränität
Leitung:Mathias Stalder
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
102. Wüste oder Paradies? Wir haben die Wahl!!!
+
Ganze Landstriche werden zur Wüste, Millionen von Menschen verlassen ihr Land, weil sie zuwenig Wasser haben, Dürren und Überschwemmungen geben sich die Türklinke in die Hand. Das können wir verändern. Verblüffend einfach, überraschend schnell.
Organisation:Sandra Carina Imhof - Ökologie
Leitung:Sandra Carina Imhof
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
103. Desinvestition von fossiler Energie
+
Schweizer Finanzinstitute (darunter Pensionskassen) investieren Milliarden in die Kohle-, Erdöl- und Erdgasindustrie. Dies ist ein Risiko für das Klima und für die Sicherheit der Renten. Insbesondere über die demokratischen Wahlrechte in den Pensionskassen gibt es Möglichkeiten, hier Einfluss zu nehmen.
Organisation:Klima-Allianz Schweiz - Die Klima-Allianz Schweiz umfasst 70 Organisationen aus den Bereichen Umwelt-, Entwicklungs- und Sozialpolitik sowie aus Politik und Kirchen. Zusammen setzen sie sich ein für eine gerechte, zukunftsfähige Klimapolitik der Schweiz.
Leitung:Christian Lüthi, Geschäftsleiter der Klima-Allianz Schweiz
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
104. Verbot von Rüstungsfinanzierung
+
Vorstellung der Volksinitiative «Für ein Verbot von Kriegsgeschäften», für die ab Mai 2017 gesammelt wird.
Organisation:Schweizerischer Friedensrat SFR - Deutschschweizerische pazifistische Friedensorganisation, Herausgeberin der vierteljährlichen FRIEDENSZEITUNG
Leitung:Peter Weishaupt
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
105. Frauen im Islam - unterdrückt und verschleiert?
+
In diesem Workshop werden Interessierte über die Stellung von Frauen im Islam aufgeklärt. Dabei haben sie die Möglichkeit, mit Musliminnen aus der Region ins Gespräch zu kommen und mehr über den tatsächlich gelebten Islam zu erfahren.
Organisation:DIGO - Dachverband islamischer Gemeinden der Ostschweiz und des Fürstentums Liechtenstein - DIGO engagiert sich für eine verbesserte Integration von Muslimen in der Ostschweiz.
Leitung:Lejla Medii Dauti
Elvira Zukanovic
Kumrije Musli
Yulduz Khikmatullaeva
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
106. Ist sanfte oder harte Politik wirkungsvoller ?
+
Auf die Terroranschläge in verschiedenen Teilen der Welt kann man mit Gewalt reagieren. Ist das die richtige Maßnahme ? Gibt es andere Möglichkeiten um das Flüchtlingselend zu vermeiden, statt die Grenzen dicht zu machen ? Nach einer kurzen bebilderten Einführung gibt es viel Gelegenheit darüber zu sprechen.
Organisation:HOLON – Netzwerk für integrale Entwicklung - Parteipolitisch unabhängige Organisation
Leitung:Remy Holenstein
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
107. Synergietraining
+
Synergietraining Ein Schlüssel zu Stressabbau und Energieaufbau. Damit entstehen positive Einflüsse auf biologischer und psychologicher Ebene. Sie lösen Verspannungen und Energieblockaden, aktivieren natürliche Selbstregulation und Selbstheilungskräfte, fördern gutes Atmen. So erschließt sich ein Weg zu kreativem Erleben.
Organisation:megasana - Gesellschaft für Gesundheitsförderung
Leitung:Claudia Spiess
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
108. Innovation - Vision; Projekte der Sozialarbeit.
+
In diesem Workshop lernen sie innovative soziale Projekte kennen. Drei der vorgestellten Projekte sind ausgezeichnet worden: vom ZEPRA, der CityKirche und der St. Galler Kantonalbank. Wir wenden uns danach eigenen Ideen und Visionen zu, verbinden diese mit den Ideen anderer Teilnehmer und lassen uns überraschen von etwas Neuem, Erneuerndem.
Organisation:Katholischer Sozialdienst Zentrum
Leitung:Bernhard Brack
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
109. 1917-2017: 100 Jahre Russische Revolution
+
Die Russische Revolution jährt sich 2017 zum hundertsten Mal. Wie wenige andere Ereignisse der jüngeren Geschichte hat sie die Welt verändert und millionen Menschen beeinflusst und inspiriert.
Organisation:Der Funke - Marxistische Strömung in der Juso und den Gewerkschaften
Leitung:Florian Sieber
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
110. Was sind Tierrechte?
+
Animal Rights Switzerland will Rechte für Tiere in der Schweiz einführen. Aber was sind Tierrechte überhaupt? Warum reicht herkömmlicher Tierschutz nicht aus? Wie müsste sich das Gesetz verändern, damit Tierrechte möglich werden? Und wie können wir es schaffen, dass Tierrechte tatsächlich eingeführt werden? Diese und mehr Fragen diskutieren wir anhand einer Präsentation des Tierethikers Nico Müller.
Organisation:Animal-Rights-Switzerland
Leitung:Eliah Giezendanner
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
111. HEKS Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung
+
Ein Angebot für Personen, die von rassistischer Diskriminierung betroffen sind oder der Diskriminierung beschuldigt werden.
Organisation:HEKS - Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, Regionalstelle Ostschweiz
Leitung:Carmelita Boari
Sozialberaterin, Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
112. Wo drückt der Schuh? (abgesagt)
+
Die Realität hinter Schuhen „Made in Europe“
Organisation:Public Eye - Public Eye kämpft für eine gerechtere Welt und gegen Menschenrechtsverletzungen, die ihren Ursprung in der Schweiz haben.
Leitung:David Hachfeld
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
113. Flüchtlinge in Griechenland
+
Einsatz als Volunteer im Camp.
Organisation:Medico international Schweiz
Leitung:Judith Eisenring
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
114. Das Sichtbare und das Unsichtbare - wie behandeln wir Flüchtlinge?
+
Organisation:Solidaritätsnetz Ostschweiz - Das Solidaritätsnetz Ostschweiz engagiert sich für Asylbewerber in der Region.
Leitung:Ursula Surber
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
115. Als Volontär in ein Entwicklungsland?
+
Was kann ich als Volontär beitragen und wie sinnvoll ist meine Arbeit für das Entwicklungsland? Ist ein Einsatz mit Urlaub gleichzusetzen und was darf es kosten?
Organisation:ibbo - International Blackboard Organisation - Hilfswerk für Schulentwicklung / Kinderhilfswerk
Leitung:Felix Rütsche
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
116. Money Game
+
Bist Du Dir bewusst, was Du mit Geld tust und was Geld mit Dir macht? Geld können wir als Teil unseres Potentials sinnvoll nutzen, wenn wir frei sind im Umgang mit Geld & dieses  bewusst einsetzen. Es können tiefe Einsichten gewonnen werden über dein persönliches Wirken in der Welt. Teilnehmen kann, wer eine für sich persönlich bedeutungsvolle Summe Geld mitbringt.
Organisation:Monika Caluori - Geld- & Beziehungscoach
Leitung:Monika Caluori
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
117. Tänze der Roma für Frauen
+
Tanzkurs der die diversen Tanzstile der Roma vereint. Schwerpunkt Roman Havasi; Türkischer Romatanz, sowie Kreistänze der Roma des Balkans. Workshop nur für Frauen
Organisation:Romano-Dialog-Verein / ZH
Leitung:Esther Nyima
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden
118. Gestalte die Zukunft
+
Die Bröschüre "Gestalte die Zukunft" ist eine Gemeinschaftsproduktion der Vernetzungsinitiativen rund um den Bodensee. Wir stellen die Vernetzung und die Broschüre vor und nehmen zu den Aktionsfeldern Stellung. Die Broschüre bietet Kurzinfos und Kontaktadressen im Wandelraum Bodensee
Organisation:wirundjetzt e.V. - Vernetzungsinitiative zum Kulturwandel am Bodensee
Leitung:Dieter Koschek
Zeit:Samstag Morgen ( 10:30 - 12:30 )
Vormerken
Anmelden

Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )

201. Nachhaltige Ernährung
+
Eine Nachhaltige Ernährung ist eine Ernährungsweise, die mit geringen Umweltauswirkungen einhergeht. Als kaufkräftige Bürger besitzen wir mit unserer Entscheidungsgewalt - was wir essen - ein mächtiges politisches Werkzeug. Wir entscheiden über Erfolg und Misserfolg von Produkten, Firmen und ganzen Branchen.
Organisation:Philipp Heiden - Privatperson
Leitung:Philipp Heiden
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
202. Forschung toppen - Tierversuche stoppen!
+
Sind Tierversuche mittelalterlich oder wegweisend? Wozu werden Tierversuche heute noch gebraucht? Wieviele % dieser Ergebnisse führen schlussendlich zu erfolgreichen Medikamenten oder Therapieformen? Was sind die Alternativen?
Organisation:TVVI Tierversuchsverbots-Initiative - Erzielen eines gesetzlichen Vorbots (CH) aller Tier- und Menschenversuche sowie der daraus entstandenen Medizin.
Leitung:Luzia Osterwalder


Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
203. Die Schweizer Roma
+
In diesem Workshop erfahren Sie aus erster Hand über die Geschichte, die Sprache und Kultur der Schweizer Roma und ihre Lebenssituation. Der Verein Romano Dialog berichtet über das Engagement für Menschenrechte, für den Schutz der Roma als Minderheit und Förderung ihrer Kultur, und entwirft Perspektiven für die Zukunft.
Organisation:Romano-Dialog-Verein / ZH
Leitung:Kemal Sadulov
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
204. Nachdenken über ein ganzheitliches Weltbild
+
Ausgehend von der Spekulation mit Nahrungsmitteln sprechen wir über die Voraussetzung zur Erreichung unserer wichtigsten Anliegen: Befriedigung der Grundbedürfnisse, gute Gesundheit, wertschätzende Beziehungen. Welches Weltbild, welche Überlegungen und welche Maßnahmen brauchen wir, um die Politik in eine neue Richtung zu lenken, so dass sie hilft eine bessere Welt zu verwirklichen ?
Organisation:HOLON – Netzwerk für integrale Entwicklung - Parteipolitisch unabhängige Organisation
Leitung:Remy Holenstein
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
205. Wahlen sind undemokratisch, das Losverfahren als Alternative
+
Generation Nomination setzt sich für eine demokratische Tradition ein, die seit langer Zeit vergessen ging: die Ernennung zu politischen Ämtern per Losziehen. Das Ziel ist es, eine neue Generation von Politikern zu schaffen, die dem Gemeinwohl dienen. Dieser Workshop ist eine Einführung zum Thema. Wir werden Ihnen Werkzeuge für eine Gesellschaft zeigen, bei der jeder ein aktiver Bürger sein darf.
Organisation:Generation Nomination
Leitung:Charly Pache
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
206. Eine andere Heimatkunde-Rüstungsbetriebe um den Bodensee
+
Der Bodensee hat neben dem wunderschönen, perfekten Bild der Touristikindustrie eine dunkle, kriegerische und todbringende Seite. Die Rüstungsindustrie in dieser Idylle. Um diese verdeckte Situation öffentlich und sichtbar zu machen, fanden sich Menschen in den Verein "keine Waffen vom Bodensee" zusammen.
Organisation:Keine Waffen vom Bodensee (kwvb) - Der "schöne Bodensee" hat eine dunkle Seite: Rund um den See gibt es zahlreiche Rüstungsfirmen. Wohin werden "unsre" Waffen exportiert? In welchen Kriegen eingesetzt? Wer sind die Opfer? Wer sind die Täter? - Wir sammeln Informationen. Unser Ziel: Friedensregion Bodensee!
Leitung:Lothar Höfler
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
207. Stop Deportation. Ausschaffungen in Theorie und Praxis. Möglichkeiten des Widerstandes.
+
Wenn wir für eine gerechtere Welt kämpfen, müssen wir von Abschiebungen sprechen, die in der Schweiz täglich gewaltsam durchgeführt werden! Was bedeutet Deportation für die betroffenen Menschen?Was haben Abschiebungen mit Kapitalismus zu tun? Wir diskutieren Theorie und Praxis der Schweizer Abschiebungspolitik und sprechen über konkrete Formen des Widerstandes.
Organisation:Aktion Zunder - politische Bewegung für eine fortschriftliche Migrationspolitik St. Gallen
Leitung:Thiemo Legatis
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
208. Care: Unverzichtbare Aufgaben endlich gerecht verteilen
+
Unser Wirtschaftssystem rechnet stillschweigend damit, dass vorwiegend Frauen überlebenswichtige Arbeit versehen: Altersvorsorge, Wirtschafttswissenschaften, Arbeitswelt, Politik, Geschlechterverhältnis, Familienorganisation. Der Verein Wirtschaft-ist-care sagt: wir sind alle fürsorgeabhängig. Der Workshop zeigt auf, in welche Richtung wir denken müssen um Care - Aufgaben gerecht zu verteilen.
Organisation:CARE - Gaby Belz und Nicolas Zogg
Leitung:Gaby Belz, Nicolas Zogg
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
209. Rosa Oktober - Queer Rechte in der Russischen Revolution
+
Es war einmal in Sowjetrussland, da waren gleichgeschlechtliche Ehen legalisiert, Trans-Personen konnten in der Armee dienen, ein bekennender Homosexueller war Außenminister und es war eine einfache administrative Angelegenheit, den eigenen Geschlechtseintrag bei offiziellen Dokumenten ändern zu lassen.
Organisation:Der Funke - Marxistische Strömung in der Juso und den Gewerkschaften
Leitung:Florian Sieber
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
210. Nachhaltige Erfahrungen aus dem Süden - junge Menschen berichten aus ihren Praktikas
+
Ein Praktikum im Süden ist total In. Tieren retten, Kindern helfen, Umwelt schützen. Doch wie hilfreich ist das Ganze? Und vor allem für wen? Teilnehmende aus den drei Programmen erzählen ihre Erfahrungen. Gemeinsam setzen wir uns kritisch mit der Entwicklungszusammenarbeit auseinander und fragen, und was tun wir hier damit?
Organisation:Comundo/Voyage-Partage/Jesuitvolunteers - Wir bieten Süd-Praktikas in der Entwicklungszusammenarbeit an. Es handelt sich um längere Einsatze, ab 3 Monate, mit Vor- und Nachbearbeitung.
Leitung:Andrea Gisler, jesuitvolunteers
Madlen Portmann, voyage-partage
Sabine Hunger, hoplaa
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
211. Global Playing
+
Ein längerer Auslandaufenthalt oder auch das Leben in der heutigen vielfältigen Schweiz. Migration jeglicher Art führt zu neuen Begegnungen. Damit verbunden sind aber auch Herausforderungen des interkulturellen Zusammenlebens. An diesem Workshop entdeckst du spielerisch was interkulturelles Zusammenleben in einer globalisierten Welt bedeutet und welche Kompetenzen du dafür benötigst.
Organisation:SCI Schweiz - Global Playing - Ein Workshop zu interkulturellem Zusammenleben und den Kompetenzen, die du dazu benötigst.
Leitung:Simon Greuter, SCI Vorstand
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
212. Boykott, Desinvestition und Sanktionen gegen Israel
+
Boykott, Desinvestition und Sanktionen gegen Israel.
Organisation:BDS-Zürich - Boykott-Desinvestition-Sanktionen gegen Israel bis zum Ende von Apartheid und Besatzung in Palästina
Leitung:Thomas Bachmann
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
213. Sinnvolles schaffen – mit und ohne Geld
+
Ob Geldbesitz, Talente oder materielles Vermögen – die Welt braucht das Potential von jedem. Überholte Denk- und Handlungsmuster aus früheren Zeiten dienen den heutigen Menschen kaum mehr für ein sinnerfülltes Leben und Arbeiten. Mit einfachen Mitteln lösen wir Blockaden. Negative wie positive Bewertungen auf Geld zeigen deutlich, wo wir uns selber noch im Wege stehen.
Organisation:Monika Caluori - Geld- & Beziehungscoach
Leitung:Monika Caluori
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
214. Die organisierte Kapitalvernichtung als Notwendigkeit im Finanzkreislauf (abgesagt)
+
Folgt auf die Wertschöpfung keine Wertvernichtung in der Form von Schenkungsgeld für das freie Kultur- und Geisteleben, stauen sich die Kapitalien im Finanzkreislauf und schädigen alle Lebensbereiche. Im Workshop sollen im Umgang mit Boden und Immobilien Wege aufgezeigt werden, die dieser Problematik entgegenwirken und von jedem seinen Möglichkeiten entsprechend begangen werden können.
Organisation:confoedera-Förderverein - Der Verein setzt sich für die Entwicklung einer aus der Individualität des Menschen hervorgehenden Gemeinschafts-Ökonomie ein. Er verfolgt im Speziellen folgende Ziele: a) Die Umwandlung des Privateigentums von Boden zu einem gemeinnützigen Bodenrecht, zugunsten von Erziehung, Bildung, Grundlagenforschung, Kunst, Kultur und Religion. b) Die Förderung von spekulationslosem Hausbesitz für alle auf der Grundlage einer renditefreien Gemeinschaftsfinanzierung. c) Die Entkoppelung von Arbeit und Einkommen auf der Grundlage einer leistungsunabhängigen Ertragsverteilung. d) Die Entfaltung einer assoziativen Wirtschaftsweise in der das Urteil des einen die Interessen des anderen enthält.
Leitung:Fionn Meier & Jonathan Keller
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
215. Syngenta wird chinesisch
+
Der chinesische Staatskonzern ChemChina kauf den Basler Konzern Syngenta. Wie sozialistisch ist China? Wie schweizerisch ist Syngenta? Was bedeutet das für die internationale Solidarität? Die Autorinnen des "Schwarzbuch Syngenta" machen eine Auslegeordnung.
Organisation:Multiwatch Basel - Beobachtung und Veröffentlichung von Menschenrechtsverletzungen bei Schweizer Konzernen
Leitung:Eva Schürmann MultiWatch
Silva Lieberherr MultiWatch
Ueli Gähler MultiWatch
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
216. Vollgeld statt Kreditgeld
+
Wem gehört das Recht Geld herzustellen? Erfahren Sie in diesem Workshop was die Kreditgeldschöpfung englischer Goldschmiede im 17. Jahrhundert, Spekulationsblasen, Finanzkrisen und Ihre Kreditkarte miteinander zu tun haben und wie wir BürgerInnen von einer Vollgeldreform profitieren können.
Organisation:Vollgeld-Initiative - Die Vollgeld-Initiative wurde eingereicht und demnächst findet eine Volksabstimmung statt.
Leitung:Philipp Bernet
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden
217. Waldbesetzung Hambacher Forst
+
Der Hambacher Forst, den mensch Mitteleuropas letzen „Urwald“ nennen könnte, wird gerodet für Europas größten Klimakiller – Rheinisches Braunkohlerevier. Dafür werden außerdem ganze Dörfer und die Gesundheit von Menschen zerstört. Um all das zu verhindern besetzen wir den Hambacher Forst und beteiligen uns an anderen effektiven und direkten Aktionen
Organisation:Waldbesetzung Hambacher Forst - Der Hambacher Forst, den mensch Mitteleuropas letzen "Urwald" nennen könnte, wird gerodet für Europas größten Klimakiller - RWEs Rheinisches Braunkohlerevier. Dafür werden außerdem ganze Dörfer, und die Gesundheit von Menschen zerstört. Um all das zu verhindern besetzen wir den Hambacher Forst und beteiligen uns an anderen effektiven und direkten Aktionen.
Leitung:Flo Waldbesetzer
Zeit:Samstag Nachmittag ( 14:00 - 16:00 )
Vormerken
Anmelden